Sie sind nicht angemeldet.

gbl2012

unregistriert

1

Freitag, 27. April 2012, 16:50

GBL Entzug

Hallo,
Ich bin Neu hier und das ist mein erstes Thema hier!! Also ich bin GBL Süchtig und ich nehme es jeden Tag , ich habe vor circa 4 Monaten das erste mal GBL genommen und bin dann direkt dabei geblieben , ich muss dazu sagen das ich die Droge von anfang an total unterschätzt habe.Ich habe gedacht das GBL harmlos ist weil es in Berlin irgendwie fast jeder kennt und es schon fast jeder genommen hat, auch als ich meine Freunde darauf ansprach haben die mir gesagt das sie das selber fast alle nehmen und selber eine Flasche zuhause stehen haben.Für mich war GBL am Anfang eine echt tolle Droge , da ich damals sowieso unter Schlafstörungen gelitten habe war es für mich das ideale Schlafmittel und ich habe GBL ziemlich oft als Schlafmittel missbraucht,was meiner meinung nach der Größte Fehler war.Es war einfach toll so schnell einzuschlafen wenn man grade Schlafen wollte, der Schlaf an sich war die erste Zeit sehr gut und sehr Erholsam ich wurde wach und wenn ich wach wurde , war ich auf einmal Hellwach als wenn ich mir grade eine Line Speed gezogen hätte.Allerdings hat das nur die ersten zwei Wochen gut geklappt , danach fing es an das ich nach 2-3 Std mitten in der Nacht wach wurde und nicht mehr so erholt war, habe dann noch einmal nachgelegt und konnte dann wieder Schlafen, danach wurde ich wieder wach , und war dann erstmal total Platt .Die ersten vier Wochen habe ich GBL meistens nur zum Einschlafen genommen, allerdings habe ich mein Konsum verhalten geändert nachdem ich immer öfters starke Entzugserscheinungen nach dem Wach werden hatte.Ich fing dann auch an zum Wach werden GBL zu nehmen morgens dann immer , damit ich halt einen guten start in den tag habe , das ging dann auch immer gut , allerdings wollte mein Körper immer mehr haben nach 5 Wochen Konsum wurde ich zum dauer Konsumenten und brauchte das GBL nun rund um die Uhr.Nun bin ich schon seit zwei Monaten so weit das ich alle zwei stunden 2-3 ml GBL brauche und insgesamt konsumiere ich ungefähr 40 ml am Tag !! Dar es meiner Meinung nach und der Meinung meines Arztes nicht so weiter gehen darf möchte ich ab Morgen den GBL Entzug Starten , ich war gestern noch bei meinem Arzt und habe mit ihm noch über meinen GBL Konsum gesprochen und er sagte mir das seine letzten drei GBL Patienten die genau so viel Konsumiert haben wie ich nach ungefähr 1 Jahr gestorben sind , und das ich wenn ich so weitermache das er mir dann die Garantie dafür gibt das ich Garantiert nicht das 20 Lebensjahr erreichen werde.Und ich bin ja erst 19 Jahre alt , mein Arzt ist auf Sucht Medizin Spezialisiert weigert sich aber mir irgendwelche Medikamente zu Verschreiben oder mir sonst irgendwelche Tipps zu geben um so gut wie möglich von dem GBL weg zu kommen ... da er der Meinung ist das ich in eine Klinik soll , weil ich sowieso scheitern würde.Allerdings kann ich nicht so einfach in so eine Klinik und in der Drogen Hauptstadt Berlin wartet man doch ewig auf den Wartelisten . So jetzt komme ich mal dazu , überhaupt zu erklären warum ich hier bin . Also ich bin hier weil ich gerne ein paar Tipps hätte und ich hoffe natürlich das ihr welche für mich habt, weil ich jetzt echt irgendwie davon wegkommen muss weil ich mir ansonsten echt das Leben verbaue , und außerdem lag ich wegen dem GBL schon oft im Krankenhaus weil ich im Koma war , oder weil ich fast Erstickt bin , oder weil mein Herz aufgehört hat zu schlagen ... ich denke die meisten Menschen würden nach solchen vorfällen damit aufhören aber ich habe es dann immer nur höchstens drei tage geschafft und dann war es wieder vergessen , eigentlich ist es total dumm sich so von dem Zeug beherrschen zu lassen , aber ich hab es halt unterschätzt. So ich würde mich freuen wenn einer von euch ein paar Hilfreiche Tipps hat , habe beim Googlen nichts gefunden.
Gruss Patrick :)

Rene

Administrator

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 21. August 2010

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. April 2012, 17:54

Herzlich willkommen im Forum!

Hallo Patrick,

Persönlich habe ich damit keine Erfahrung. Was ich aber drüber weiß ist, dass GBL im Körper in GHB umgewandelt wird und der Entzug ähnlich der den Benzodiazepinen ist.
Ob eine Substitution in die Richtung möglich ist, kann ich absolut nicht beurteilen. In diesem Fall würde es jedenfalls Sinn machen, weil der Konsum von GBL einfach sau-gefährlicher ist.

Wenn du mal 3 Tage kein GBL nimmst, ist der Zustand körperlich auszuhalten?

Für diejenigen, die gar nicht wissen was GBL ist --> Klick mich

gbl2012

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. April 2012

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. April 2012, 18:23

Hallo,
Danke für deine schnelle Antwort !! Was sind Benzodaizepine ? Leider ist es so das ich es schon kaum aushalten kann wenn ich mal 4 Std nichts nehme ,und bei 3 Tagen ist es wirklich nicht auszuhalten da sind die Entzugs Erscheinungen einfach zu Heftig .Ich hab nach wenigen Stunden ein Starkes Psychisches Verlangen und ich habe Magenschmerzen und Magenkrämpfe und mein Mund wird ganz Trocken und meine Lippen auch und ich merke dann immer wie Kaputt die Schleimhaut ist von dem GBL weil es ja Ätzend ist , und das Zahnfleisch tut auch weg , außerdem tut mir alles weh die Arme und die Beine fühlen sich an als wenn ich mehrere Stunden Sport gemacht hätte , ist wie ein Muskelkater und oft hab ich auch Richtige Krämpfe und manchmal werden meine Beine taub und Schlafen einfach ein , dauert dann ewig bis ich wieder laufen kann. Auch habe ich wenn die Wirkung vom GBL nachlässt immer öfters Starke Kopfschmerzen meistens aber nur wenn ich Kaffee Trinke oder andere Coffeinhaltige Getränke.Am Schlimmsten ist aber das Zittern und die Unruhe und das ich dann sehr stark Schwitze und meine Hände Nass sind , und ich fühle mich dann immer als wenn ich Kurz vorm Sterben wäre wenn diese ganzen Symptome zusammen kommen geht es mir immer total dreckig.Und mir tut immer die Niere weh , es fühlt sich an als wenn sie sich beim Atmen Zerreisen würde, habe mich schon Untersuchen lassen aber da ist nix , die Schmerzen kommen auch nur wenn ich kein GBL genommen habe, mit GBL gehts mir gut und ohne fühle ich mich als wenn ich Todkrank wäre.Ich bekomme dann auch immer Starke Depressionen und ich fühle mich als wenn ich da nicht mehr rauskomme, ich denke dann immer das es so schlimm ist und ich nicht weiß ob ich jemals wieder normal werde.Das ist echt sehr belastend wenn man Starke Schmerzen hat und noch zig andere Symptome und dann noch die Depris und dieses Leere Gefühl und diese Orientierungslosigkeit das war mir manchmal schon zu viel da hab ich mich dann wieder mit Drogen abgeschossen oder mich Selbstverletzt , ich frage mich immer wieder wie es nur soweit kommen konnte . Ich hab in meinem Leben eigentlich die meisten verbreiteten Drogen ausprobiert und manche Drogen hab ich auch mehrere Wochen lang konsumiert und ich bin nicht abhängig geworden.Selbst mein Crystal Entzug war kein Problem für mich , aber der GBL Entzug ist meiner meinung nach viel Schlimmer und ich hab nie länger als 3 Tage durschgehalten , und diese drei Tage habe ich auch nur geschafft weil ich in der Zeit andere Drogen genommen habe.
Gruss Patrick

derRaucher

der Texter

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. April 2012, 20:17

Hi Petrick!

Auch von mir ein Herzlich Willkommen im Forum!

Deine Probleme sind ja nicht ohne! Was Du da beschreibst, klingt ja eigentlich nach Dauerhorror. Hast Du da noch nicht probiert, mit einem Arzt darüber zu reden oder gleich in einer Klinik Auskunft gesucht?

Ich persönlich kann leider über dieses Liquid Extasy auch nichts sagen, aber was ich da im Link von Rene gelesen habe, musst Du Dir unbedingt Unterstützung zusichern. Und wirklich auch die schon früher konsumierten Drogen angeben, nicht aus Scham etwas verschweigen. Die Ärzte sind unter Schweigepflicht und soviel Grundvertrauen musst Du ihnen schon schenken. Ich glaube nämlich, dass in Deinem Fall sehr vieles zu beachten ist, was Dir und uns womögl- nicht gelingen wird.

Ich machs erstmal kurz, bitte suche Dir ganz dringend Unterstützung. Viel Kraft und Glück wünsch ich Dir auf jeden Fall.

lg der ExRaucher

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derRaucher« (2. Mai 2012, 19:42)


gbl2012

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. April 2012

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. April 2012, 22:29

Hallo,
War Heute bei meinem Arzt ... war echt Scheiße als ich gesagt habe das ich abhängig bin haben die mich auf einmal wie Dreck behandelt und garnicht richtig ernst genommen.Mein Arzt zu dem ich auch vertrauen habe ,war heute nicht da, und der andere Arzt hatte keine Ahnung , der hat das mit dem GBL voll ins lächerliche gezogen und gemeint das es nicht so schlimm ist und so weiter, und als ich gefragt habe was ich machen soll,hat er gesagt das ich ein paar Tage nicht schlafen werde,aber ich soll darauf achten das ich viel Trinke das Reicht!Bin dann echt voll Sauer geworden und hab ein wenig Stress gemacht, daraufhin hat er ein wenig Telefoniert und mein Arzt der mich sonst immer behandelt ist dazu gekommen,musste dann Warten und sie haben sich beraten und danach hat er nochmal mit mir geredet und sich entschuldigt und mir Diazepam verschrieben . Muss ich bei Diazepam irgendwas beachten ? wie ist es mit der Dosierung , mein Arzt hat gesagt ich soll nur eine nehmen ist das ok?
Gruss Patrick

Rene

Administrator

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 21. August 2010

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. April 2012, 06:26

Hallo Patrick!

Diazepam ist ein Ansatz der auch mir durch den Kopf geht beim GBL Missbrauch. Die Schwierigkeit ist einfach, wo setzt man an bei einem GBL Patienten, der 40ml täglich von dieser Lösung braucht. Ich fände es viel wichtiger, dass du einen Arzt findest der damit wirklich Erfahrung hat. Für mich ist es unmöglich, dir die 40ml GBL in Diazepam umzurechnen.

Für gefährlich halte ich eben Folgendes:

Zitat

Todesfälle durch Monokonsum von GBL sind bisher nur vereinzelt bei extremen Überdosierungen und bei Behandlungsfehlern vorgekommen. Besonders gefährlich ist jedoch der Mischkonsum mit zentral dämpfend wirkenden Drogen, z. B. Alkohol oder Heroin. In Kombination mit Alkohol oder atemdepressiv wirkenden Medikamenten (z. B. Benzodiazepinen) kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen, was durch die narkotisierende Eigenschaft der Droge zum Erstickungstod führen kann.[14] Außerdem kann eine lebensbedrohliche Atemdepression und Bradykardie auftreten.[6]


Diazepam ist besser bekannt unter dem Begriff Valium. Es ist ein Benzodiazepin! Wenn du das Diazepam nimmst, dann darfst du keines Falls mehr GBL dazu nehmen! Das ist kein Spaß! Auch wenn du dann eben nicht gut einschlafen oder durchschlafen kannst!
Wenn du dich vom GBL auf Diazepam umstellst, dann bedeutet das für ein paar Tage ziemliche Unruhe in deinem Körper, die du verspüren wirst. Zittern, Angst, Schlaflosigkeit ...

Ich geh mal davon aus, dass dir der Arzt 10mg Tabletten verordnet hat? Ich würde mal 10mg nehmen und den Tag beobachten, wie es dir dabei geht. Ich glaube aber nicht, dass du mit einer Dosis p/Tag auskommen wirst.

Wenn das so ist, wie ich vermute, dann nimmst du alle 12h, zu geregelten Zeiten (Bsp. 08:00 & 20:00 Uhr) deine Dosis ein. Wenn sich dein Körper eingestellt hat auf das Diazepam und du dich wieder besser fühlst, dann kannst du mit der Reduktion beginnen.

Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich dich lieber in einer Klinik sehen würde als diesen Selbstversuch mit deinen unerfahrenen Hausärzten beobachten zu müssen.

Sensitive

Super Moderator

Beiträge: 735

Registrierungsdatum: 30. August 2010

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. April 2012, 06:41

Hallo Patrick,

herzlich Willkommen in unserem Forum!

Diazepam ist eben ein Benzodiazepin.
Rene hat ja in seiner Antwort an dich schon die Idee geäußert, deinen Entzugsbeschwerden evt. mit Benzodiazepinen entgegenzuwirken. Anscheinend hielt dein Arzt das auch für eine gute Idee.

Klick mal hier den Wiki-Text über Benzodiazepinedamit du mehr darüber weißt - denn es gibt einiges zu beachten.

Aus meiner Sicht sind die wichtigsten Dinge die es zu beachten gilt:
Halte dich auf jeden Fall an die Dosierungsempfehlung deines Arztes bzw. ruf ihn vorher noch einmal an, falls es zu wenig ist. Aber nicht selbst rumdoktoren. Rene wird dir diesbezüglich sicher auch noch schreiben, der kennt sich da supi aus ;).
Weiters solltest du jegliche Form von Benzos nie länger als 1-2 Monate durchgehend nehmen - eine Sucht ist sonst vorprogrammiert. Und ein richtiger Benzoentzug ist eben mit dem was du gerade durchmachst zu vergleichen, ich würde allerdings sagen, dass ganze hoch 2. Konsumenten die mehrere Jahre auf Benzos hängen, kommen oft nie wieder los bzw. kann der psychische Entzug bis zu 1 1/2 Jahren dauern. Du musst also wirklich sehr verantwortungsvoll damit umgehen.

Was mich nun noch interessieren würde:
Warum ist es dir nicht möglich eine Klinik aufzusuchen?
Ich gehe mal davon aus - nachdem was ich im Wiki gelesen habe - das du nach spätestens 1-2 Wochen wieder völlig gesund dort raus wärst. Da steht etwas von 3 Tagen. Ich denke das du in einer Klinik auch mehrere Medikamente gegen die Entzugserscheinungen bekommen würdest, es dir allgemein einfach viel besser ginge.

Bist du eigtl. alleine zu Hause während deinem Selbstentzug oder gibt es jemanden der dich im schlimmsten Fall in ein Spital oder zu einem Arzt bringen kann?

Pass auf dich auf!

glg
sensi

gbl2012

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. April 2012

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. April 2012, 08:56

Hallo ,
Danke für eure Antworten,ich weiß das ich das GBL nicht mit Diazepam nehmen darf, mein Arzt ist auf Suchtmedizin Spezialisiert aber trotzdem ist es ein Scherz das er mir nur 10 Tabletten mit 5mg verschrieben hat, und ich soll die Tabletten auch nur nehmen wenn es wirklich garnicht mehr geht.... und höchstens eine , ist ja auch irgendwie ein Scherz hab gestern Abend zwei Stück genommen und dann ging es erstmal . Werde das nochmal mit ihm Besprechen , mal gucken was er sagt.Für mich ist es einfach grade nicht möglich in eine Klinik zu gehen habe grad viel mit Bewerbungen an Schulen und so zu tun , wenn ich jetzt in eine Klinik gehe dann kann ich die ganzen Bewerbungstests usw nicht wahrnehmen .Ich wohne in einer Wohngemenschaft aber mein Mitbewohner ist nie da.

Gruss Patrick

Rene

Administrator

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 21. August 2010

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. April 2012, 09:31

Diazepam wirkt sehr schnell, nach 20min tritt die Wirkung bereits ein. Ich denke, wenn du mit dem Arzt redest, wird er dir sicherlich nochmal ein Rezept ausstellen. 10x 5mg wird vetwas eng.

Ich finde es aber gut, dass er dich an der kurzen Leine hält, weil Diazepam eine ernste Angelegenheit ist! Du sollst ja nicht in die nächste Sucht stolpern.

D.h. du bist ganze Nacht ohne GBL ausgekommen? Die 2x 5mg Diazepam haben gereicht?

gbl2012

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. April 2012

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. April 2012, 10:53

Also ich merke bei 5mg eigentlich nicht viel,ja ich bin von den 2 mal 5mg eingeschlafen , ich denke das es aber auch daran lag das mein Körper einfach schon total Kraftlos war weil ich die vier Tage davor insgesamt nur 8 Stunden geschlafen habe und dazu auch fast nichts gegessen.Hab gestern Abend um 23 Uhr die 10mg genommen und vor einer stunde nochmal 5mg aber es scheint zu wirken weil ich ja jetzt schon seit 15 Stunden ohne GBL klar komme , nur mit den 10 Tabletten werde ich echt nicht klar kommen , ist ein bissen wenig.Aber ich denke er verschreibt mir nur so wenig weil ich ja noch andere Krasse Medikamente nehme.
Gruss Patrick

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gbl2012« (30. April 2012, 11:05)


Rene

Administrator

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 21. August 2010

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. April 2012, 11:15

Was nimmst du denn sonst noch?

gbl2012

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. April 2012

  • Nachricht senden

12

Montag, 30. April 2012, 11:59

Ich nehme Hiv Medikamente , die sollen ja auch nicht so gut sein in Verbindung mit Diazepam .

Rene

Administrator

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 21. August 2010

  • Nachricht senden

13

Montag, 30. April 2012, 13:01

Oje.

gbl2012

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. April 2012

  • Nachricht senden

14

Montag, 30. April 2012, 14:57

Das mit dem Diazepam klappt hab jetzt seit 20 Stunden kein GBL genommen aber dafür is die 10er Packung schon fast leer , und ich hab grad voll den Krassen Suchtdruck !!!

Rene

Administrator

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 21. August 2010

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 1. Mai 2012, 17:42

ich hab grad voll den Krassen Suchtdruck !!!

Der bleibt eine Weile! Dem musst du standhalten. In ein paar Wochen musst du dann nur noch diszipliniert bleiben und lernen, das Wort NEIN öfter zu benutzen :D

Wie gehts dir heute?

gbl2012

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. April 2012

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 2. Mai 2012, 15:47

Ich bin leider nicht Standhaft geblieben , habe wieder GBL genommen ...

... lies bitte "nochmal" unsere Forenregeln durch!


edit by Rene

shadow

Anfänger

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 31. März 2012

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 2. Mai 2012, 16:52

Bitte Nicht So !

Hallo

Ich hoffe sehr, dass die Betonung bei Deinem "Beitrag" auf LEIDER liegt. Wenn Du noch unter dem Eindruck von dem ganzen Zeug bist, das Du Dir grad reingeschmissen hast kann ich die Europhie ja verstehen.

ABER:

Du solltest auch drauf achten, dass viele die sich grad bemühen von so einem Zeug oder auch von was anderem herunter zu kommen, nicht grade bestärkt werden durch so Ausdrücke wie .....! und ...., usw.

Am wichtigsten ist aber: In unserem Forum sind auch Jugendliche und sogar Kinder unterwegs: Eine Anleitung zum Nehmen von Drogen sollten die bei uns nicht lesen können. Da würd ich mich für unser Forum genieren. Wie kann ich z.B, unser Forum jemanden weiterempfehlen, wenn dann solch Beschreibungen zu lesen sind?

Ich hab selbst kurz ein flashback auf meine schlimmsten Zeiten gekriegt!

Ich bin daher schon ein wenig grantig.

Dir selbst wünsch ich von Herzen, dass Du Deinen irren Mix bald in den Griff kriegst, weil das ist schon schlimm, was das mit einem macht. Ich weiss das aus Erfahrung. Wenn Du diesbezgl. Hilfe brauchst bin ich und auch alle anderen hier jederzeit bereit sich mit der auszuquatschen.

Also Pass auf auf Dich

SHADOW

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »shadow« (2. Mai 2012, 18:19)


Thema bewerten